Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Die Deutsche Botschaft Windhuk unterstützt Mädchen und jungen Mütter in Namibia

Auf dem Bild sieht man zwei Vertreterinnen der Lidar Community Stiftung zusammen mit der Geschäftsträgerin der Botschaft Ellen Gölz. Sie blicken freundlich in die Kamera und halten den unterschriebenen Vertrag in Händen.

Die Lidar Community Stiftung und die Deutsche Botschaft Windhuk haben einen Zuwendungsvertrag unterschrieben., © Deutsche Botschaft Windhuk

19.10.2018 - Pressemitteilung

Die Ständige Vertreterin der Deutschen Botschaft Windhuk, Alexandra Ellen Gölz hat zusammen mit Serley Dena Khaxas (Direktorin) und Joyce Aevarsson (Mitglied) von der Lidar Community Foundation am 19. Oktober 2018 einen Fördervertrag unterzeichnet. Die Stiftung erhält eine finanzielle Unterstützung in Höhe von N$ 420.500,00 (Euro 25.000,00) aus dem Kleinstprojekte-Fonds der Botschaft.

Die Lidar Community Foundation unterhält in der Damara Location in Windhuk/Katutura ein Zentrum, das schutzbedürftigen Mädchen und jungen Frauen Zuflucht gibt. Die meisten von ihnen sind obdachlos, haben ihre Eltern verloren oder sind früh Mütter geworden.

Die Mittel werden für die Renovierung des Zentrums verwendet. So werden einige Räume in Zukunft zu Beratungs –und Unterrichtszwecken verwendet werden können. Ein weiterer Raum wird als kurzfristig belegbare Notunterkunft hergerichtet. Weiterhin werden Küchengeräte angeschafft, die für die regelmäßigen Koch- und Backkurse von großer Bedeutung sind.

Schulungsmaßnahmen als Hilfe zur Selbsthilfe

Zusätzlich fördert die Botschaft Schulungsmaßnahmen für die jungen Frauen in den Bereichen sexuelle Gesundheit wie auch Ernährung, Hygiene und Krankheitsvorbeugung.

Die Lidar Community Foundation möchte mit ihrem Zentrum den Mädchen die Chance auf ein besseres Leben geben. Durch Bildung und Anleitung in verschiedenen Bereichen des Alltags unterstützt die Stiftung junge Menschen dabei, ihre Zukunft in die eigene Hand zu nehmen und Verantwortung zu tragen.

nach oben