Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

AGDS und die Deutsche Botschaft Windhoek fördern angehende Lehrkräfte

Der deutsche Botschafter Christian Schlaga und zwei Vertreter der AGDS stehen vor einem Banner mit dem Logo der deutsch-namibischen Zusammenarbeit. Sie blicken in Richtung Kamera und präsentieren den unterschriebenen Vertrag zur Förderung der Lehrkräfte.

Botschafter Christian Schlaga, Silke Bergemann (AGDS) und Hans-Joachim Böhme (AGDS), © Deutsche Botschaft Windhoek

07.06.2019 - Pressemitteilung

Der Mangel an qualifizierten Lehrkräften ist eine der Hauptherausforderungen für das namibische Bildungssystem. Seit vielen Jahren vergibt daher die AGDS (Arbeits- und Fördergemeinschaft der Deutschen Schulvereine in Namibia) Stipendien an namibische Lehramtsstudentinnen und -studenten für die Grund- und Oberstufe. Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Namibia unterstützt die AGDS seit mehreren Jahren dabei und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Ausbildung neuer Lehrkräfte in Namibia.

Am 31.05. unterschrieben Botschafter  Christian Schlaga und Hans-Joachim Böhme, Vorsitzender der AGDS, einen Zuwendungsvertrag über N$ 116.100,00. Mit dieser Summe trägt die deutsche Botschaft in diesem Jahr die Studiengebühren für drei Studierende.

Die AGDS ist ein Dachverband für 7 Schulvereine die wiederum 11 Schulen repräsentieren, an denen Deutsch als Muttersprache unterrichtet wird. Aktuell studieren 17 AGDS-Stipendiatinnen und Stipendiaten an der UNAM oder an südafrikanischen Universitäten auf Lehramt. Im Gegenzug verpflichten sie sich dazu, nach Beendigung ihrer Ausbildung für einige Jahre an einer der AGDS-Schulen zu unterrichten.

nach oben