Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Schüler- und Jugendaustausch

Artikel

Three Friends
Three Friends© picture-alliance/ dpa

Austauschprogramme und Schulpartnerschaften fördern die grenzüberschreitende Mobilität junger Menschen, das Verständnis füreinander sowie Toleranz und Aufgeschlossenheit. In Begegnungen erwerben Schülerinnen und Schüler interkulturelle Erfahrungen, die für ihre persönliche und berufliche Entwicklung immer wichtiger werden. Das Auswärtige Amt fördert eine Vielzahl an Aktivitäten im Bereich des schulischen Austausches.

Es gibt wohl kaum eine bessere Art und Weise, etwas über das Leben in Deutschland zu erfahren, als im Rahmen eines Schüler- oder Jugendaustausches in einer Gastfamilie den Alltag mitzuerleben.

Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) vergibt jährlich Prämienstipendien für namibische Schülerinnen und Schüler, die sich im Fach Deutsch besonders ausgezeichnet haben und fördert zwei- bis vierwöchige Deutschlandaufenthalte in Gastfamilien in Deutschland. Auskünfte erteilt die Botschaft.

Die AGDS (Arbeits- und Fördergemeinschaft der Deutschen Schulvereine in Namibia) organisiert in Zusammenarbeit mit dem VDA (Verein für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland eV) und mit Unterstützung der Deutschen Botschaft seit vielen Jahren einen 10-12 wöchigen Schüleraustausch zwischen namibischen und deutschen Jugendlichen. Dieser trägt wesentlich dazu bei, gegenseitige Vorurteile zu überwinden und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die weitere Festigung der deutsch-namibischen Freundschaft.


Der PAD sowie der Internationale Jugendaustausch- und Besucherdienst (IJAB) e.V. beraten und informieren über Auslandsaufenthalte für deutsche Schüler und Jugendliche.


Schulpartnerschaften

Schulpartnerschaften zwischen Namibia und Deutschland bestehen seit vielen Jahren und tragen wesentlich dazu bei, Land und Leute näher kennen zu lernen und unterschiedliche Kulturen zu verstehen.