Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Reisepass für Erwachsene (Wiederholungsantrag)

Farbenfroh: Ein deutscher Pass unter Schwarzlicht.

Farbenfroh: Ein deutscher Pass der neusten Machart unter Schwarzlicht., © dpa

19.02.2018 - Artikel

Ihr deutscher Reisepass ist innerhalb der letzten 15 Jahre abgelaufen oder läuft demnächst ab? Hier erfahren Sie, wie Sie einen neuen Pass beantragen können.

Erstantrag oder Wiederholungsantrag?

Wenn Ihr letzter Pass vor mehr als 15 Jahren abgelaufen ist, reichen Sie bitte die Unterlagen für einen Erstantrag ein. Alle nötigen Informationen finden Sie hier:

Erstmalige Ausstellung eines deutschen Passes an Erwachsene

Wer kann einen deutschen Pass beantragen?

Nur deutsche Staatsangehörige können einen deutschen Reisepass beantragen. Wenn Sie nicht sicher wissen, ob Sie die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, muss diese Frage geklärt werden.

Informationen zur deutschen Staatsangehörigkeit finden Sie in Kürze hier. Bis dahin wenden Sie sich mit Fragen gerne an die Rechts- und Konsularabteilung.

Noch in Deutschland gemeldet?

Wenn Sie noch in Deutschland gemeldet sind, wenden Sie sich zur Passbeantragung bitte an die für Ihren Wohnort in Deutschland zuständige Passbehörde. Die Botschaft Windhuk ist in diesem Fall nicht zuständig.

Sollten besondere Umstände (z.B. Passverlust auf Reisen) dazu führen, dass Sie einen neuen Pass nicht bei der zuständigen Behörde in Deutschland beantragen können, kann Ihnen die Botschaft Windhuk im Ausnahmefall behilflich sein.

Zusätzlich zu den Passgebühren wird ein Unzuständigkeitszuschlag fällig. Daneben werden notwendige Auslagen (z.B. Telefongebühren) eingezogen.

Die Bearbeitungszeit verlängert sich, da die Botschaft eine Ermächtigung der eigentlich zuständigen Passbehörde in Deutschland einholen muss.

Antragsunterlagen

Passanträge müssen persönlich in der Botschaft Windhuk gestellt werden, ein Termin ist in jedem Fall rechtzeitig vorher zu vereinbaren: Terminvereinbarung

Das Terminvergabesystem ist für die Nutzung an einem PC mit den Browsern Firefox oder Internet Explorer ausgelegt. Bei anderen Endgeräten bzw. Browsern kann es zu Fehlern in der Darstellung kommen. 

Alle Unterlagen müssen im Original und in Kopie vorgelegt werden. Von deutschen Behörden oder namibischen Stellen beglaubigte Kopien können das Original ersetzen.

Fremdsprachige Unterlagen (Ausnahme: Englisch und Französisch) müssen mit Übersetzung ins Deutsche oder ins Englische eingereicht werden.

Bitte bringen Sie zu Ihrem vereinbarten Termin folgende Unterlagen persönlich mit:

1. Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Passantrag
Antragsformular für Erwachsene und verheiratete Minderjährige PDF / 529 KB
2. Ein biometrisches Passfoto. Bitte beachten Sie, dass Passbilder, die von den Vorgaben in der Fotomustertafel abweichen, nicht verwendet werden können.
Mustertafel für Passfotos PDF / 1 MB
3.

Letzter deutscher Pass oder Kinderausweis/-reisepass (falls vorhanden)

Wenn Ihr letzter Pass gestohlen wurde oder verloren ist, legen Sie bitte eine polizeiliche Verlustmeldung vor.

4. Geburtsurkunde oder Abstammungsurkunde
5. Falls Sie in Deutschland eingebürgert wurden: Einbürgerungsurkunde oder Registrierschein
6. Falls Sie in Namibia eingebürgert wurden: Einbürgerungsurkunde und deutsche Beibehaltungsgenehmigung
7. Falls Sie keine namibische Staatsangehörigkeit besitzen: aktuellen oder letzten Aufenthaltstitel
8. Falls Sie auch die nambische Staatsangehörigkeit besitzen: namibisches Idenitätsdokument
9. Auszug aus dem Familienbuch oder Heiratsurkunde (falls Sie verheiratet sind oder waren)
10. Falls zutreffend: Scheidungsurteil und Scheidungsurkunde
11. Falls zutreffend: Bescheinigung über die Namensführung, ausgestellt von einem deutschen Standesamt
12. Falls im letzten Reisepass ein deutscher Wohnort eingetragen ist: Abmeldebescheinigung

Gebühren

Die Passgebühr muss bei der Antragstellung in Namibischen Dollar bezahlt werden. Der in der Tabelle genannte Euro-Betrag wird dafür zum tagesaktuellen Umrechnungskurs der Botschaft umgerechnet. Die Zahlung kann bar erfolgen oder mit einer Kreditkarte der Gesellschaften Visa oder MasterCard.

Reisepass für Antragsteller ab 24 Jahre (32 Seiten) 81,00 Euro
Reisepass für Antragsteller ab 24 Jahre (48 Seiten) 103,00 Euro
Reisepass für Antragsteller unter 24 Jahre (32 Seiten) 58,50 Euro
Reisepass für Antragsteller unter 24 Jahre (48 Seiten) 80,50 Euro
ggfs. Unzuständigkeitszuschlag (Passgültigkeit 10 Jahre) 60,00 Euro
ggfs. Unzuständigkeitszuschlag (Passgültigkeit 6 Jahre) 37,50 Euro

Bearbeitungszeit und Gültigkeit

Deutsche Reisepässe werden bei der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt. Rechnen Sie bitte mit einer Bearbeitungszeit von 8 bis 10 Wochen. Gegen eine um 32,00 Euro erhöhte Gebühr können Sie einen regulären Pass auch im Expressverfahren beantragen. Die Bearbeitungszeit beträgt dann ca. 3 Wochen.

Reisepässe für Antragsteller unter 24 Jahren sind 6 Jahre gültig, Reisepässe für Antragsteller im Alter von 24 Jahren oder älter sind 10 Jahre gültig.

Auf einen Blick: Downloads und Links

Für alle konsularischen Dienstleistungen in der Passstelle der Botschaft müssen Sie rechtzeitig vorher einen Termin vereinbaren. Den Link zur Terminvergabe finden Sie hier:

Terminbuchung

Das Terminvergabesystem ist für die Nutzung an einem PC mit den Browsern Firefox oder Internet Explorer ausgelegt. Bei anderen Endgeräten bzw. Browsern kann es zu Fehlern in der Darstellung kommen. 

Für alle Fragen, auf die Sie auf dieser Webseite keine Antwort finden, können Sie gerne Kontakt mit der Passstelle aufnehmen. Nutzen Sie dazu bitte das Kontaktformular:

Kontakt zur Botschaft

nach oben