Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Umschreibung von deutschen und namibischen Führerscheinen

Ein EU-Führerschein schaut aus einer Hosentasche raus.

EU-Führerschein, © picture-alliance/ dpa

30.03.2021 - Artikel

Stand: März 2021

Namibia und Deutschland erkennen gegenseitig die nationalen Führerscheine des anderen Landes an, ohne dass erneut eine Fahrprüfung abgelegt werden muss.
Wichtige Voraussetzung für die Umschreibung von Führerscheinen ist, dass das Ausstellungsdatum der Fahrerlaubnis mindestens zwei Jahre zurückliegt und der Inhaber/die Inhaberin des Führerscheins einen festen Wohnsitz von mindestens 185 Tagen Dauer im Gebiet des jeweils anderen Staates hat.
Für die Beantragung der Umschreibung haben Namibia und Deutschland jeweils eine zuständige Behörde benannt:

Für Namibia: The Roads Authority    

Für die Bundesrepublik Deutschland: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)

Bitte wenden Sie sich direkt an die zuständige Behörde. Die Botschaft Windhuk kann Ihnen ggfs. lediglich eine Bescheinigung mit Übersetzung des Führerscheins erstellen, Ihnen ansonsten aber nicht in der Angelegenheit behilflich sein.

nach oben